Kostenloser Versand ab € 100,- Bestellwert
Vielfältige Zahlungsmöglichkeiten
Hilfetelefon für den Einbau
Lieferung NUR in Deutschland
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Wohnmobil GEL Batterie 130 Ah
GEL Batterie
ab 178,39 € *
Zum Produkt

Wohnmobil Batterie in GEL

GEL Batterie: der solide, erprobte Akku für Wohnmobile

Heutzutage ist die GEL Batterie der bewährte Standard für die Stromversorgung im Wohnmobil. Blei-Säure-Batterien sind für die Dauernutzung nicht optimal, und warm wir keine AGM Batterien im Programm mehr haben, darauf gehen wir nachfolgend noch genauer darauf ein. Meiner Erfahrung nach gibt es für die Stromspeicherung im Wohnmobil zwei sinnvolle Batterietypen: GEL und Lithium. Ganz kurz erklärt, zur Entscheidungsfindung:

  • GEL Batterie im Wohnmobil: für alle Reisende, die ihr Wohnmobil als Urlaubsmobil nutzen. Sie haben einen "normalen" Stromverbrauch, stehen mal frei, aber auch auf Camping- und Stellplätze mit Steckdose.
  • Lithium Batterie im Wohnmobil: für alle Reisende, die ihr Wohnmobil viel nutzen. Im warmen Süden für mehrere Monate überwintern, einen erhöhten Stromverbrauch haben. Die Lithiumbatterie amortisiert sich im Vergleich zur GEL Batterie erst später - wenn Geld also keine Rolle spielt, kommt sie auch für "normal" Reisende in Frage.

Die Investition in eine Lithiumbatterie ist deutlich höher. Daher empfehle ich für den normalen Nutzungsumfang eines Wohnmobils immer noch GEL Batterien. Es gibt natürlich Ausnahmen. Beispielsweise, wenn es chronische Probleme mit der Zuladung gibt, oder die gewünschte Batteriekapazität in GEL einfach keinen Platz im kompakten Reisemobil findet. So verkaufen wir tatsächlich auch viele Lithiumbatterien für kleine Camper, für den Bulli oder den Kastenwagen. Einfach, weil hier auch eine 150Ah Lithiumbatterie unter den Fahrersitz passt. Hier bräuchte es 300 AH an Gel Batterie, und manchmal hat es hierfür einfach keinen sinnvollen Platz. 

Warum biete ich keine AGM Versorgungsbatterien mehr an?

AGM haben nur eine minimal bessere Strombelastbarkeit gegenüber GEL Akkus. Dafür benötigen AGM Akkus eine spezielle Ladekennlinie, die viele Ladegeräte nicht liefern können.

AGM Versorgungsbatterien haben in den letzten Jahren deutlich mehr Ausfälle verursacht als GEL Akkus - manchmal wegen Fehlverhalten durch Kunden, weil sie mit zu hohen Entladeströmen belastet wurden, teilweise auch ohne erkennbaren Grund.

Um solche Probleme in Zukunft zu vermeiden biete ich nur noch GEL Akkus an. Diese bewähren sich seit über 10 Jahren und sind für alle Einsätze in Wohnmobil bis zu einem Entladestrom von 0,2C (Entladestrom liegt unter 20% der Kapazität) sehr gut zu gebrauchen.

Einsatz von Wechselrichter mit hohen Strömen

Übersteigt der Entladestrom die oben genannen 0,2C empfehle ich den Umstieg auf Lithium Akkus. Diese sind deutlich unempfindlicher gegenüber hohen Entladeströmen.

GEL Batterie: der solide, erprobte Akku für Wohnmobile Heutzutage ist die GEL Batterie der bewährte Standard für die Stromversorgung im Wohnmobil. Blei-Säure-Batterien sind für die Dauernutzung... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wohnmobil Batterie in GEL

GEL Batterie: der solide, erprobte Akku für Wohnmobile

Heutzutage ist die GEL Batterie der bewährte Standard für die Stromversorgung im Wohnmobil. Blei-Säure-Batterien sind für die Dauernutzung nicht optimal, und warm wir keine AGM Batterien im Programm mehr haben, darauf gehen wir nachfolgend noch genauer darauf ein. Meiner Erfahrung nach gibt es für die Stromspeicherung im Wohnmobil zwei sinnvolle Batterietypen: GEL und Lithium. Ganz kurz erklärt, zur Entscheidungsfindung:

  • GEL Batterie im Wohnmobil: für alle Reisende, die ihr Wohnmobil als Urlaubsmobil nutzen. Sie haben einen "normalen" Stromverbrauch, stehen mal frei, aber auch auf Camping- und Stellplätze mit Steckdose.
  • Lithium Batterie im Wohnmobil: für alle Reisende, die ihr Wohnmobil viel nutzen. Im warmen Süden für mehrere Monate überwintern, einen erhöhten Stromverbrauch haben. Die Lithiumbatterie amortisiert sich im Vergleich zur GEL Batterie erst später - wenn Geld also keine Rolle spielt, kommt sie auch für "normal" Reisende in Frage.

Die Investition in eine Lithiumbatterie ist deutlich höher. Daher empfehle ich für den normalen Nutzungsumfang eines Wohnmobils immer noch GEL Batterien. Es gibt natürlich Ausnahmen. Beispielsweise, wenn es chronische Probleme mit der Zuladung gibt, oder die gewünschte Batteriekapazität in GEL einfach keinen Platz im kompakten Reisemobil findet. So verkaufen wir tatsächlich auch viele Lithiumbatterien für kleine Camper, für den Bulli oder den Kastenwagen. Einfach, weil hier auch eine 150Ah Lithiumbatterie unter den Fahrersitz passt. Hier bräuchte es 300 AH an Gel Batterie, und manchmal hat es hierfür einfach keinen sinnvollen Platz. 

Warum biete ich keine AGM Versorgungsbatterien mehr an?

AGM haben nur eine minimal bessere Strombelastbarkeit gegenüber GEL Akkus. Dafür benötigen AGM Akkus eine spezielle Ladekennlinie, die viele Ladegeräte nicht liefern können.

AGM Versorgungsbatterien haben in den letzten Jahren deutlich mehr Ausfälle verursacht als GEL Akkus - manchmal wegen Fehlverhalten durch Kunden, weil sie mit zu hohen Entladeströmen belastet wurden, teilweise auch ohne erkennbaren Grund.

Um solche Probleme in Zukunft zu vermeiden biete ich nur noch GEL Akkus an. Diese bewähren sich seit über 10 Jahren und sind für alle Einsätze in Wohnmobil bis zu einem Entladestrom von 0,2C (Entladestrom liegt unter 20% der Kapazität) sehr gut zu gebrauchen.

Einsatz von Wechselrichter mit hohen Strömen

Übersteigt der Entladestrom die oben genannen 0,2C empfehle ich den Umstieg auf Lithium Akkus. Diese sind deutlich unempfindlicher gegenüber hohen Entladeströmen.