Kostenloser Versand ab € 100,- Bestellwert
Vielfältige Zahlungsmöglichkeiten
Hilfetelefon für den Einbau
Lieferung NUR in Deutschland

Batterieladegerät: Trennrelais, Ladebooster und Netz - Ladegeräte

24V und 12V Ladegeräte um die Wohnmobil Batterie zu laden - hier gibt es verschiedene Ausführungen und Möglichkeiten. Die Wahl des Batterieladegeräts ist nicht nur von der Spannung des Bordnetzes abhängig - sondern auch davon, woher der Strom kommt. Denn Wohnmobil Batterien können auf verschiedene Arten wieder aufgeladen werden, zum Beispiel mit 230V Ladegeräten oder während der Fahrt mit einem Ladebooster. In dieser Kategorie finden Sie verschiedene Ladegeräte, mit denen Sie ihre Bordbatterie im Wohnmobil schnell wieder aufladen können. Einen kurzen Überblick über Ladebooster, DC-DC Wandler, Ladegeräte für GEL Batterien und Trennrelais bekommen Sie nachfolgend kurz erklärt.

Kurzübersicht: Ladegeräte für's Wohnmobil 

  • Trennrelais: Batterie während der Fahrt laden

    Wohnmobil Batterie laden mit dem TrennrelaisTrennrelais verbinden Starterbatterie und Wohnraumbatterie bei laufendem Motor miteinander, und die Lichtmaschine lädt dann beide Batterien wieder auf.
    Ein Trennrelais ist zwar kein richtiges Ladegerät, aber da Sie damit Ihre Wohnmobil Batterie während der Fahrt über die Lichtmaschine wieder aufladen können, gehört es doch in diese Kategorie. Im Prinzip macht es nichts anderes, als den Strom bei entsprechender Spannung durchzulassen - oder eben auch nicht. Leider ist es in der Praxis so, dass durch zu dünne und zu lange Batteriekabel, die Wohnraumbatterie meist nur sehr langsam wieder aufgeladen wird. Bei neueren Wohnmobilen mit Euro 5 und 6 kann es sogar passieren, dass die Versorgungsbatterie nur kurz geladen wird und danach sogar wieder entladen wird, weil die Lichtmaschine zu wenig Ladespannung bringt. Moderne Lichtmaschinen sind geregelt und die Hersteller haben die Ladesteuerung so programmiert, dass die Lichtmaschine nach einer gewissen Zeit die Ladespannung absenkt. Das sorgt zwar für ein längeres Leben der Starterbatterie, aber gleichzeitig auch für eine unzureichende Ladung der Versorgungsbatterie im Camper. Abhilfe bringen Ladebooster.
  • Ladebooster: Wohnmobil Batterie gesteuert laden

    12V Ladegerät: Ladebooster für das Laden während der FahrtLadebooster sind Batterie zu Batterie Ladegeräte (B2B) und bedienen sich ebenfalls aus der Starterbatterie. Die Ladespannung wird nach IUoU Ladekennline angepasst und selbst auf langen Strecken wird für eine optimale und schnelle Ladung der Versorgungsbatterie gesorgt. Dabei wird der Ladezustand der Starterbatterie ständig überwacht und dafür Sorge getragen, dass diese immer zu 100% voll aufgeladen bleibt. Ladebooster arbeiten wie ein 230V Ladegerät, nur eben mit 12V oder 24V Eingangsspannung. Zusätzlich haben Ladebooster aber eine Überwachungsfunktion der Spenderbatterie (Starterbatterie) damit diese nicht versehentlich entladen wird, wenn die Lichtmaschine mal defekt sein sollte. Ebenso sorgt der Ladebooster dafür, dass die Lichtmaschine nach dem Motorstart zuerst die Starterbatterie wieder auflädt und erst, wenn genug Ladestrom der Lichtmaschine übrig ist, schaltet er die Ladung der Wohnmobilbatterie frei. Die Ladebooster mit 30A, 50, 70A oder 90A ermöglichen die Ladeerhaltung der Starterbatterie im Stand. Man benötigt also keinen separaten Standby Charger, dieser ist integriert. 
  • DCDC Wandler: Low Budget Ladung über die Lichtmaschine

    DCDC-Wandler: günstiges Ladegerät für WohnmobilbatterieGleichstrom Wandler (DCDC) können auch zum Laden der Bordbatterie verwendet werden. DCDC Wandler verfügen jedoch über keine Ladesteuerung und keine Überwachung der Eingangsspannung. Ich benutzte lange einen DCDC Wandler mit 70A (Orion 70) um aus der 24V Starterbatterie meine 12V Lithium Batterie mit 70A Ladestrom zu laden. Da Lithium Batterien keine spezielle Ladekennlinie benötigen, kann ich so sehr günstig einen hohen Ladestrom erzeugen. Der DCDC Wandler wird in meinem Fall mit einem vorgeschalteten Trennrelais gesteuert. Ist die Spannung der Starterbatterie zu niedrig, trennt das Trennreleis automatisch den DCDC von der Batterie und sorgt so stets für eine ausreichende Ladung der Starterbatterien.
  • Standby Charger: Ladeerhaltung der Starterbatterie bei Solarladung

    Ladeerhaltung: Autobatterie ladenDamit die Starterbatterie selbst bei langen Standzeiten immer zu 100% startfähig bleibt, gibt es Standby Charger. Votronic Standby Charger sorgen mit einem kleinen Ladestrom für die Ladeerhaltung der Starterbatterie. Eine spezielle Steuerung sorgt dafür, dass die Ladeerhaltung aber nur bei ausreichendem Ladezustand der Versorgungsbatterie erfolgt und die Versorgungsbatterie auf keinen Umständen entladen wird. Es ist zu beachten, dass der StandBy Charger nicht für Lithiumbatterien gedacht ist. Wegen der Abschaltspannung von 12,8V würde dieses Gerät die Lithium Batterie auf bis zu 30% entladen, ehe er die Verbindung trennt.
  • 230V Ladegeräte: die Wohnmobilbatterie an Landstrom laden

    230V Batterieladegerät für Wohnmobil Batterien230V Ladegeräte für Wohnmobil Batterien werden benötigt, wenn über Landstrom zu Hause, auf dem Stell- oder Campingplatz oder mit einem Stromerzeuger die Wohnraumbatterie im Wohnmobil geladen werden soll. Es gibt diese Ladegeräte in verschiedenen Ausführungen und Leistungsklassen – je nach Anforderung und Batterie Typ. Hier ist erwähnenswert, dass der Arbeitsbereich des Batterieladegeräts von Bedeutung sein könnte. Für die Reise in die USA braucht es ohnehin ein 12V Ladegerät, das mit einer niedrigeren Spannung von 110V zurecht kommt. Doch muss man erst gar nicht so weit reisen: auf dem spanischen Campingplatz im Winter, wenn alle an Strom stehen und einige heizen, kann die Spannung im lokalen Netz auf unter 200V sinken. Nicht jedes Ladegerät kommt damit zurecht. Das hier Abgebildete durchaus.
  • Kombigeräte: Batterie laden und entladen

    Batterieladegerät Kombigerät: Wechselrichter und Ladegerät in EinemIn dieser Kategorie finden Sie auch Kombigeräte, welche entweder Ladegerät und Wechselrichter (Victron MulitPlus) vereinen, oder Ladebooster, Solarladeregler und 230V Ladegerät (Votronic VBCS Serie) in einer Einheit bieten. Diese Kombigeräte vereinfachen den Montageaufwand und sparen meist auch deutlich an Platz ein.
    Dazu bieten Kombiräte wie der MulitPlus von Victron Energy auch zusätzliche Funktionen – wie zum Beispiel die PowerAsssist Funktion. Hier kann durch die Kombination von Wechselrichter und Ladstrom die Leistung von schwach abgesicherten Steckdosen erhöht werden.

Suchen Sie ein Ladegerät, mit dem Sie ihre AGM Batterie laden können?

Kein Problem -  Ladegeräte für AGM Batterien habe ich selbstverständlich in verschiedenen Leistungsklassen für Sie zusammengestellt. Sie können auch mit allen hier angebotenen Ladegeräten Wohnmobil GEL Batterien. Entsprechende Ladekennlinien haben alle Ladegeräte. Das gilt natürlich auch für das Laden der Lithiumbatterie im Wohnmobil.

Worauf beim Kauf eines Batterieladegeräts zu achten ist

Welche Stromquelle wird am besten angezapft? Wer viel und oft fährt, dafür weniger oft auf einem Campingplatz an der Steckdose steht, der sollte seine Wohnmobil Batterie während der Fahrt laden. Und hier vielleicht mehr in ein gutes und passendes 12V Ladegerät für die Wohnmobil Batterie investieren. 

Auf die Ladespannung achten! Bleibatterien (GEL, AGM) sind relativ schnell tot, werden sie nicht mit der richtigen Ladekennlinie geladen. Sie nehmen es einem übel, wenn sie nicht regelmäßig voll werden. Die Lithiumbatterie ist hier etwas toleranter, sollte jedoch ebenfalls nicht über einen längeren Zeitraum mit einer zu hohen Spannung geladen werden. 

Die richtige Beratung - damit Sie das richtige Ladegerät kaufen

Sollten Sie jetzt den Überblick verloren haben, und nicht mehr wissen, was Sie nun am besten kaufen sollten, dann rufen Sie mich doch an und Ich erkläre gerne die Vorzüge der einzelnen Batterieladegeräte. Sie können auch gerne das Anfrageformular nutzen

24V und 12V Ladegeräte um die Wohnmobil Batterie zu laden - hier gibt es verschiedene Ausführungen und Möglichkeiten. Die Wahl des Batterieladegeräts ist nicht nur von der Spannung des Bordnetzes... mehr erfahren »
Fenster schließen
Batterieladegerät: Trennrelais, Ladebooster und Netz - Ladegeräte

24V und 12V Ladegeräte um die Wohnmobil Batterie zu laden - hier gibt es verschiedene Ausführungen und Möglichkeiten. Die Wahl des Batterieladegeräts ist nicht nur von der Spannung des Bordnetzes abhängig - sondern auch davon, woher der Strom kommt. Denn Wohnmobil Batterien können auf verschiedene Arten wieder aufgeladen werden, zum Beispiel mit 230V Ladegeräten oder während der Fahrt mit einem Ladebooster. In dieser Kategorie finden Sie verschiedene Ladegeräte, mit denen Sie ihre Bordbatterie im Wohnmobil schnell wieder aufladen können. Einen kurzen Überblick über Ladebooster, DC-DC Wandler, Ladegeräte für GEL Batterien und Trennrelais bekommen Sie nachfolgend kurz erklärt.

Kurzübersicht: Ladegeräte für's Wohnmobil 

  • Trennrelais: Batterie während der Fahrt laden

    Wohnmobil Batterie laden mit dem TrennrelaisTrennrelais verbinden Starterbatterie und Wohnraumbatterie bei laufendem Motor miteinander, und die Lichtmaschine lädt dann beide Batterien wieder auf.
    Ein Trennrelais ist zwar kein richtiges Ladegerät, aber da Sie damit Ihre Wohnmobil Batterie während der Fahrt über die Lichtmaschine wieder aufladen können, gehört es doch in diese Kategorie. Im Prinzip macht es nichts anderes, als den Strom bei entsprechender Spannung durchzulassen - oder eben auch nicht. Leider ist es in der Praxis so, dass durch zu dünne und zu lange Batteriekabel, die Wohnraumbatterie meist nur sehr langsam wieder aufgeladen wird. Bei neueren Wohnmobilen mit Euro 5 und 6 kann es sogar passieren, dass die Versorgungsbatterie nur kurz geladen wird und danach sogar wieder entladen wird, weil die Lichtmaschine zu wenig Ladespannung bringt. Moderne Lichtmaschinen sind geregelt und die Hersteller haben die Ladesteuerung so programmiert, dass die Lichtmaschine nach einer gewissen Zeit die Ladespannung absenkt. Das sorgt zwar für ein längeres Leben der Starterbatterie, aber gleichzeitig auch für eine unzureichende Ladung der Versorgungsbatterie im Camper. Abhilfe bringen Ladebooster.
  • Ladebooster: Wohnmobil Batterie gesteuert laden

    12V Ladegerät: Ladebooster für das Laden während der FahrtLadebooster sind Batterie zu Batterie Ladegeräte (B2B) und bedienen sich ebenfalls aus der Starterbatterie. Die Ladespannung wird nach IUoU Ladekennline angepasst und selbst auf langen Strecken wird für eine optimale und schnelle Ladung der Versorgungsbatterie gesorgt. Dabei wird der Ladezustand der Starterbatterie ständig überwacht und dafür Sorge getragen, dass diese immer zu 100% voll aufgeladen bleibt. Ladebooster arbeiten wie ein 230V Ladegerät, nur eben mit 12V oder 24V Eingangsspannung. Zusätzlich haben Ladebooster aber eine Überwachungsfunktion der Spenderbatterie (Starterbatterie) damit diese nicht versehentlich entladen wird, wenn die Lichtmaschine mal defekt sein sollte. Ebenso sorgt der Ladebooster dafür, dass die Lichtmaschine nach dem Motorstart zuerst die Starterbatterie wieder auflädt und erst, wenn genug Ladestrom der Lichtmaschine übrig ist, schaltet er die Ladung der Wohnmobilbatterie frei. Die Ladebooster mit 30A, 50, 70A oder 90A ermöglichen die Ladeerhaltung der Starterbatterie im Stand. Man benötigt also keinen separaten Standby Charger, dieser ist integriert. 
  • DCDC Wandler: Low Budget Ladung über die Lichtmaschine

    DCDC-Wandler: günstiges Ladegerät für WohnmobilbatterieGleichstrom Wandler (DCDC) können auch zum Laden der Bordbatterie verwendet werden. DCDC Wandler verfügen jedoch über keine Ladesteuerung und keine Überwachung der Eingangsspannung. Ich benutzte lange einen DCDC Wandler mit 70A (Orion 70) um aus der 24V Starterbatterie meine 12V Lithium Batterie mit 70A Ladestrom zu laden. Da Lithium Batterien keine spezielle Ladekennlinie benötigen, kann ich so sehr günstig einen hohen Ladestrom erzeugen. Der DCDC Wandler wird in meinem Fall mit einem vorgeschalteten Trennrelais gesteuert. Ist die Spannung der Starterbatterie zu niedrig, trennt das Trennreleis automatisch den DCDC von der Batterie und sorgt so stets für eine ausreichende Ladung der Starterbatterien.
  • Standby Charger: Ladeerhaltung der Starterbatterie bei Solarladung

    Ladeerhaltung: Autobatterie ladenDamit die Starterbatterie selbst bei langen Standzeiten immer zu 100% startfähig bleibt, gibt es Standby Charger. Votronic Standby Charger sorgen mit einem kleinen Ladestrom für die Ladeerhaltung der Starterbatterie. Eine spezielle Steuerung sorgt dafür, dass die Ladeerhaltung aber nur bei ausreichendem Ladezustand der Versorgungsbatterie erfolgt und die Versorgungsbatterie auf keinen Umständen entladen wird. Es ist zu beachten, dass der StandBy Charger nicht für Lithiumbatterien gedacht ist. Wegen der Abschaltspannung von 12,8V würde dieses Gerät die Lithium Batterie auf bis zu 30% entladen, ehe er die Verbindung trennt.
  • 230V Ladegeräte: die Wohnmobilbatterie an Landstrom laden

    230V Batterieladegerät für Wohnmobil Batterien230V Ladegeräte für Wohnmobil Batterien werden benötigt, wenn über Landstrom zu Hause, auf dem Stell- oder Campingplatz oder mit einem Stromerzeuger die Wohnraumbatterie im Wohnmobil geladen werden soll. Es gibt diese Ladegeräte in verschiedenen Ausführungen und Leistungsklassen – je nach Anforderung und Batterie Typ. Hier ist erwähnenswert, dass der Arbeitsbereich des Batterieladegeräts von Bedeutung sein könnte. Für die Reise in die USA braucht es ohnehin ein 12V Ladegerät, das mit einer niedrigeren Spannung von 110V zurecht kommt. Doch muss man erst gar nicht so weit reisen: auf dem spanischen Campingplatz im Winter, wenn alle an Strom stehen und einige heizen, kann die Spannung im lokalen Netz auf unter 200V sinken. Nicht jedes Ladegerät kommt damit zurecht. Das hier Abgebildete durchaus.
  • Kombigeräte: Batterie laden und entladen

    Batterieladegerät Kombigerät: Wechselrichter und Ladegerät in EinemIn dieser Kategorie finden Sie auch Kombigeräte, welche entweder Ladegerät und Wechselrichter (Victron MulitPlus) vereinen, oder Ladebooster, Solarladeregler und 230V Ladegerät (Votronic VBCS Serie) in einer Einheit bieten. Diese Kombigeräte vereinfachen den Montageaufwand und sparen meist auch deutlich an Platz ein.
    Dazu bieten Kombiräte wie der MulitPlus von Victron Energy auch zusätzliche Funktionen – wie zum Beispiel die PowerAsssist Funktion. Hier kann durch die Kombination von Wechselrichter und Ladstrom die Leistung von schwach abgesicherten Steckdosen erhöht werden.

Suchen Sie ein Ladegerät, mit dem Sie ihre AGM Batterie laden können?

Kein Problem -  Ladegeräte für AGM Batterien habe ich selbstverständlich in verschiedenen Leistungsklassen für Sie zusammengestellt. Sie können auch mit allen hier angebotenen Ladegeräten Wohnmobil GEL Batterien. Entsprechende Ladekennlinien haben alle Ladegeräte. Das gilt natürlich auch für das Laden der Lithiumbatterie im Wohnmobil.

Worauf beim Kauf eines Batterieladegeräts zu achten ist

Welche Stromquelle wird am besten angezapft? Wer viel und oft fährt, dafür weniger oft auf einem Campingplatz an der Steckdose steht, der sollte seine Wohnmobil Batterie während der Fahrt laden. Und hier vielleicht mehr in ein gutes und passendes 12V Ladegerät für die Wohnmobil Batterie investieren. 

Auf die Ladespannung achten! Bleibatterien (GEL, AGM) sind relativ schnell tot, werden sie nicht mit der richtigen Ladekennlinie geladen. Sie nehmen es einem übel, wenn sie nicht regelmäßig voll werden. Die Lithiumbatterie ist hier etwas toleranter, sollte jedoch ebenfalls nicht über einen längeren Zeitraum mit einer zu hohen Spannung geladen werden. 

Die richtige Beratung - damit Sie das richtige Ladegerät kaufen

Sollten Sie jetzt den Überblick verloren haben, und nicht mehr wissen, was Sie nun am besten kaufen sollten, dann rufen Sie mich doch an und Ich erkläre gerne die Vorzüge der einzelnen Batterieladegeräte. Sie können auch gerne das Anfrageformular nutzen